Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Dixon Orangenschale
Physik » Atom-, Kern-, Quantenphysik » Leiteroperatoren und Harmonischer Oszillator
Autor
Universität/Hochschule Leiteroperatoren und Harmonischer Oszillator
RogerKlotz
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 06.03.2019
Mitteilungen: 132
  Themenstart: 2022-07-26

Hallo, ich beschäftige mich aktuell mit dieser Aufgabe: Betrachten Sie den eindimensionalen harmonischen Oszillator mit Hamiltonoperator: \[H = \frac{P^{2}}{2m} + \frac{m\omega^{2}}{2}X^{2} = \hbar\omega\left(a^{\dagger}a + \frac{1}{2}\right)\] mit der Darstellung \[x = \frac{\alpha}{\sqrt{2}}\left(a+a^{\dagger}\right)\] \[p = \frac{\hbar}{i\alpha\sqrt{2}}\left(a-a^{\dagger}\right)\] Zeigen Sie, dass \(a^{\dagger}\left| n \right> =\sqrt{n+1}\left| n+1 \right> \). Benutzen Sie hierfür in einem ersten Schritt \(a^{\dagger}a\left| n \right> =n\left| n \right>\) um zu zeigen, dass \(a^{\dagger}\left| n \right> \) proportional zu \(\left| n+1 \right>\) ist. In einem zweiten Schritt sollen Sie dann die Norm von \(a^{\dagger}\left| n \right>\) berechnen. Wie geht man hier nun vor? Wenn ich jetzt \(a^{\dagger}a\) berechne erhalte ich folgenden Ausdruck: \[a^{\dagger}a = \frac{P^{2}}{2m\hbar\omega} + \frac{m\omega X^{2}}{2\hbar} - \frac{1}{2}\] Mit ist jetzt nicht klar wie dieser Ausdruck auf \(\left| n \right>\) wirkt. Wie komme ich auf den geforderten Ausdruck? Wäre dankbar für jegliche Tipps. LG


   Profil
PhysikRabe
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 21.12.2009
Mitteilungen: 2512
Wohnort: Wien
  Beitrag No.1, eingetragen 2022-07-26

Zuerst solltest du dir darüber klar werden, was die Symbole bedeuten. Weißt du, dass hier der Hamilton-Operator in Bezug auf die Besetzungszahl dargestellt wird? $|n\rangle$ ist ein Eigenzustand zur Energie $E_n = \hbar\omega\left(n+\frac{1}{2}\right)$, also Lösung der stationären Schrödinger-Gleichung $H|n\rangle = E_n |n\rangle$. Die Darstellung $H = \hbar\omega\left(a^{\dagger}a + \frac{1}{2}\right)$ drückt dieses Eigenwertproblem in Termen des Besetzungszahl-Operators $N:=a^{\dagger}a$ aus, nämlich $N|n\rangle=n|n\rangle$, d.h. die $H$ und $N$ haben die selben Eigenzustände. Um dann zu sehen, dass $a^{\dagger} |n\rangle$ ein Eigenzustand von $N$ zum Eigenwert $n+1$ ist, und damit proportional zu $|n+1\rangle$ sein muss, könntest du ja einmal mit $N$ und $a^{\dagger} |n\rangle$ herumspielen und Vertauschungsrelationen verwenden... Falls noch nicht bekannt, müsstest du natürlich zuerst herleiten, was $[a,a^{\dagger}]$, $[N,a]$ und $[N,a^{\dagger}]$ sind (dazu ist es nötig, $a,a^{\dagger}$ in Termen von $X$ und $P$ auszudrücken, und die Vertauschungsrelationen dieser Operatoren anzuwenden). Grüße, PhysikRabe


   Profil
RogerKlotz
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 06.03.2019
Mitteilungen: 132
  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2022-07-28

Hallo. Vielen Dank für die Antwort. Ich habe das mal gemacht \[\left[a,a^{\dagger}\right] = aa^{\dagger}-a^{\dagger}a = ... = \frac{1}{2}\left(\frac{i}{\hbar}\left[P,X\right] + \frac{i}{\hbar}\left[P,X\right]\right) = 1 \] \[\left[n,a\right] = na - an = \left(a^{\dagger}a\right)a - a\left(aa^{\dagger}\right) = \left(a^{\dagger}a\right)a - \left(aa^{\dagger}\right)a = -\left[a,a^{\dagger}\right]a = -a \] \[\left[n,a^{\dagger}\right] = na^{\dagger} - a^{\dagger}n= ... = a^{\dagger}\left[a,a^{\dagger}\right] = a^{\dagger}\] Führt es jetzt dazu, dass ich \(a^{\dagger}a\left| n \right> =n\left| n \right>\) wie folgt darstelle? \[a^{\dagger}a\left| n \right> =n\left| n \right>\ = -\left[n,a^{\dagger}\right]\left[n,a\right]\left| n \right> =n\left| n \right>\]


   Profil
Folgende Antworten hat der Fragesteller vermutlich noch nicht gesehen.
Er/sie war noch nicht wieder auf dem Matheplaneten
PhysikRabe
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 21.12.2009
Mitteilungen: 2512
Wohnort: Wien
  Beitrag No.3, eingetragen 2022-07-28

Die Vertauschungsrelationen sind richtig, aber ich empfehle $N$ anstelle von $n$ für den Operator zu schreiben, um Verwechslungen zu vermeiden, und... \quoteon(2022-07-28 10:41 - RogerKlotz in Beitrag No. 2) \[\left[n,a\right] = na - an = \left(a^{\dagger}a\right)a - a\left(aa^{\dagger}\right) = \left(a^{\dagger}a\right)a - \left(aa^{\dagger}\right)a = -\left[a,a^{\dagger}\right]a = -a \] \quoteoff ... hier ist das zweite Gleichheitszeichen falsch. Es müsste $[N,a]=\left(a^{\dagger}a\right)a - a\left(a^{\dagger}a\right)$ lauten, denn $N=a^{\dagger}a$. \quoteon(2022-07-28 10:41 - RogerKlotz in Beitrag No. 2) Führt es jetzt dazu, dass ich \(a^{\dagger}a\left| n \right> =n\left| n \right>\) wie folgt darstelle? \[a^{\dagger}a\left| n \right> =n\left| n \right>\ = -\left[n,a^{\dagger}\right]\left[n,a\right]\left| n \right> =n\left| n \right>\] \quoteoff Diese Gleichung ist richtig (wenn man $n$ an bestimmten Stellen als den Operator $N$ interpretiert; siehe die oben angesprochene Verwechslungsgefahr), aber tautologisch. $|n\rangle$ wird ja als Eigenzustand von $N$ definiert, es ist daher nicht nötig etwas hier anders darzustellen. (Warum die Lösungen der stationären Schrödinger-Gleichung für den harmonischen Oszillator durch die Besetzungszahl parametrisiert werden können, also $H|n\rangle = E_n |n\rangle$, sollte in der Vorlesung behandelt worden sein; jedenfalls suggeriert das der Aufgabentext. Falls nicht, nimm dir ein Quantenmechanik-Buch deiner Wahl zur Hand. 😉) Du solltest ja nun zeigen, dass $a^{\dagger} |n\rangle$ proportional zu $|n+1\rangle$ ist. Was bedeutet diese Aussage, und was ist dazu zu zeigen? Ich wiederhole noch einmal: Für jedes $n\in\mathbb{N}$ (inklusive $n=0$) ist $|n\rangle$ ein Eigenzustand von $N$ zum Eigenwert $n$. Entsprechend ist $|n+1\rangle$ ist ein Eigenzustand von $N$ zum Eigenwert $n+1$. Damit sollte klar sein, was zu tun ist. Grüße, PhysikRabe


   Profil

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2022 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]